Eifeler Rambur

Historie: eine alte Sorte, die 1905 ihren pomologischen Namen erhielt. War früher in der Eifel und in den Ardennen eine Hauptsorte.
Ernten: Oktober
Reifezeit: Dezember bis März
Frucht: sehr großer, hoch und völlig ungleich gebauter, goldgelber, sonnenseits hellrot verwaschener, angenehm gewürzter, süßsäuerlicher Tafelapfel
Baum: großkronig, bei feuchten Böden auch in Höhenlagen anbaufähig; früher in Norddeutschland auf Viehweiden angepflanzt

BestellnummerStammformPreis 
AH2005Halbstamm47,00 €
Stück
AO2005Hochstamm65,00 €
Stück

Login Warenkorb
0 Artikel für 0,00 €