Signe Tillisch

Historie: Von einem Kammerherrn Hardes Vogt Tillisch in Bjerre, Jütland, Dänemark um 1866 aus einem Apfelkern gezogen. Die so neu entstandene, edle Sorte nannte er nach seiner Tochter Signe. 1884 erwarb die Baumschule Mathiesen in Korsör das Recht der Vermehrung und des Verkaufs der Sorte. Vor dort aus fand sie in Dänemark und vor allem in Deutschland Verbreitung. Wegen des feinen, delikaten Geschmackes ist Signe Tillisch ein Geheimtip für alle Apfel-Feinschmecker.
Ernten: September
Reifezeit: September bis November
Frucht: sehr große, edle, gelbe, gerippte Frucht mit köstlichem Aroma.
Baum: anspruchsvoll und braucht als Halb- oder Hochstamm einen frostharten Stammbildner.

BestellnummerStammformPreis 
AS0211Spindelbusch32,00 €
Stück
AB0211Busch32,00 €
Stück
AH0211Halbstamm39,90 €
Stück
AO0211Hochstamm59,00 €
Stück

Login Warenkorb
0 Artikel für 0,00 €